Zum Inhalt springen
Startseite » DATENSCHUTZ

DATENSCHUTZ


Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 12 – 14 DSGVO

1. Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen:
Förderverein Kulturdenkmal Alte Synagoge Heppenheim e. V.
Liebigstraße 18, 64646 Heppenheim

kulturdenkmal(at)alte-synagoge-heppenheim.de 

2. Kontaktdaten des Datenverwalters:
Name: Martin Metzendorf
Telefon: +49 6252 2362 (Anrufbeantworter)
martin@metzendorf.de

3. Zwecke, und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
Der Förderverein Kulturdenkmal Alte Synagoge Heppenheim e. V. verarbeitet
folgende personenbezogenen Daten:

3.1 Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung
(z.B. für die Erstellung von Mitgliederlisten, Einladungsschreiben und Ehrungen) werden folgende Daten verarbeitet:
Vor- und Zuname, Geschlecht. Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Wohnort), Kommunikationsdaten (Telefon, E-Mail); Geburtsdatum, Datum des Vereinsbeitritts, Zugehörigkeit zu Arbeitsgruppen des Vereins.
Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. a) DSGVO sowie Art. 6 Abs. lit. b) DSGVO.

3.2 Zum Zwecke der Beitragsverwaltung werden folgende Daten verarbeitet: Bankverbindung, IBAN, BIC, Mitgliedsbeitrag Kontoinhaber.
Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. b) DSGVO.

3.3 Zum Zwecke der Lohnabrechnung werden von den Beschäftigten des Vereins
Name, Vorname, die Adresse, ggf. die Religionszugehörigkeit, Steuernummer verarbeitet.
Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

3.4 Zum Zwecke der Außendarstellung werden Fotos der Mitglieder bei Vereinsveranstaltungen auf der Webseite www.alte-synagoge-heppenheim.de und in den Vereinspublikationen veröffentlicht.
Hierzu zählen insbesondere die Daten, die aus allgemein zugänglichen Quellen stammen.
Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. a) DSGVO sowie Art. 6 Abs. lit. f) DSGVO

3.5 Zum Zwecke der Eigenwerbung des Vereins
Werden Informationen an die E-Mail-Adresse der Mitglieder versendet.
Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.

3.6 Mandatsreferenz
Jedem Vereinsmitglied wird zudem eine vereinseigene Mitgliedsnummer (= Mandatsreferenz) zugeordnet.

4. Speicherdauer
a) Die Daten für die Mitgliederverwaltung (Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) werden spätestens 2 Jahre nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht.

b) Die Daten für die Beitragsverwaltung (Bankverbindung, Kontoinhaber) werden nach 10 Jahren gelöscht.

c) Im Falle des Widerrufs der Einwilligung werden die Daten unverzüglich gelöscht, sofern die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 17 DSGVO

5. Betroffenenrechte
Dem Vereinsmitglied stehen die folgenden Rechte zu:
• Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO),
• Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO),
• Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO),
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),
• Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO),
• Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20DSGVO)

Das Vereinsmitglied hat das Recht seine datenschutzrechtliche freiwillige Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Recht- mäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichts- behörde zu. Die für den Verein zuständige Datenschutzbehörde ist:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden poststelle@datenschutz.hessen.de.  
Telefon: 0611/1408-0, Telefax: 0611/1408-611


Stand 01.11.2020